Nordamerikanische Meisterschaft - Zwischenbericht
03.02.2007

Heute sind wir an zweiter Position liegend mit vollem Speed auf eine Sandbank gerauscht, die sich am Rande des Regattakurses befand. Ohne Vorankündigung stoppte das Boot so abrupt, dass wir beide im Trapez hängend ins Vorsegel flogen. Für Hannes war es besonders unangenehm, da er erst selbst aufprallte und dann auch noch 75 kg Bruder auf ihm landeten....

Das Boot kenterte halb nach vorne, halb zur Seite, bis es mit dem seitlichen "Wing" im Sand steckenblieb. Etwas verdutzt standen wir dann beide knietief im Wasser und zogen Schwert und Ruder hoch, um weiter fahren zu können. Leider haben uns durch diese Aktion 10 Boote überholt. Von diesen bekamen wir dann später an Land ganz begeistert erzählt, wie spektakulär das augesehen hätte.
Wir machten das beste draus und segelten nach dieser Show-Einlage die Pläte 1 und 3.

 zurück zur Übersicht