Semaine Olympique Hyéres 2005 - Finale
29.04.2005

Wir haben gewonnen! Nach den zwei Qualifikationstagen waren wir wegen der harten Arbeit auf dem Wasser und dem darauf folgenden Bootreparieren, das an einem Abend bis 23 Uhr gedauert hatte, körperlich ausgelaugt und somit froh, dass wir laut Wetterbericht in den Finalrennen Leichtwind zu erwarten hatten. Diese verliefen genial gut!

Gegen die anderen 18 Teams (es fehlten drei der ersten zehn der Weltspitze) ersegelten wir hier die Plätze 3, 1, 1, 2, 1 und 2. Diese konstanten vorderen Platzierungen hatten wir bei diesem leichten und drehenden Wind nicht erwartet! Oftmals hatten wir spannende Duelle mit unseren Trainingspartnern Marcus Baur und Max Groy und fuhren einen deutschen Doppelsieg nach dem anderen. Mit insgesamt 21,7 Punkten konnten wir uns jedoch von ihnen (28 Punkte)und dem drittplatzierten spanischen Team Padron / DeLa Plaza (36 Punkte) absetzen.

 zurück zur Übersicht