Semaine Olympique Hyéres 2005 - Qualifikation
29.04.2005

Ein windiger Anfang, die Ergebnisse sind ok. Die Regatta begann mit zwei Tagen Starkwind, an denen teils diejenige Mannschaft gewann, die am wenigsten kenterte. Im zweiten Rennen beispielsweise kamen wir mit drei Kenterungen als vierte ins Ziel, die Hälfte der insgesamt 40 Teams schaffte es oftmals gar nicht bis ins Ziel. Mit ca. 25 kn Geschwindigkeit schossen wir mit dem Bug in eine die steile Welle und überschlugen uns nach vorne.

 Eine wirklich heikle Situation erlebten wir im dritten Rennen, als ein russisches Team plötzlich vor uns eine unerlaubte Halse machte und es bei hoher Geschwindigkeit beinahe zu einem gefährlichen Zusammenstoß gekommen wäre. Wir rissen unseren 49er in letzter Sekunde um die Kurve und wurden beide ins Wasser geschleudert, wodurch das Trapezsystem beschädigt wurde und wir das Rennen aufgeben mussten. In der anschließenden Protestverhandlung bekamen wir von der Jury Recht gesprochen und wurden in dieser Wettfahrt mit der Durchschnittspunktzahl unserer sonstigen Qualifikationsläufe gewertet (4,7 Punkte).

 zurück zur Übersicht